Kulinarisches rund um IHRE Bio-Weidegans...

 

Hier finden Sie einige Anregungen, wie IHRE Bio-Weidegans ganz gut schmecken könnte.

 

Viel Spaß beim Kochen und gutes Gelingen!

Rezept für IHRE Ganslsuppe mit Leberknödel

Für die Ganslsuppe:

Zutaten: Gänseklein (Flügel, Hals, Innereien), 1 Petersilienwurzel, 1 Karotte, 1/2 Zeller, 1/16 Weißwein, 1 Zwiebel, Pfefferkörner, Salz, Lorbeerblatt

*****

1. Gänseklein (außer Gänseleber) wird mit Wein, Zwiebel, Salz, Pfeffekörner und Lorbeerblatt ca. 1,5 Std. gekocht.

2. Danach gibt man Karotten, Petersilienwurzel und Zeller hinzu und kocht das Gemüse weich (ca. 15 Minuten)

3. eventuell nachwürzen

 


 

Für die Leberknödel:

Zutaten: Gänseleber, 1 Semmel, Zwiebel, Petersilie, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Majoran, Semmelbrösel

*****

 1. Leber mit der Semmel fein faschieren

2. Zwiebel anrösten und mit Faschiertem und den Gewürzen vermischen; eventuell Semmelbrösel dazu, sodass es eine festere Masse wird. Etwa 15 Minuten ziehen lassen

3. Anschließend Knödel formen und ca. 10 Minuten in Salzwasser leicht kochen lassen.

 

 

Rezept für Ihre gebratene Bio-Weidegans

Zutaten: 1 Bio-Weidegans (ohne Innereien), Salz, Majoran, 4 kleine Äpfel, Wasser

*****

1. Der Bio-Weidegans die Flügel abschneiden (ev. für Suppe verwenden)

2. außen mit Salz würzen, innen zusätzlich mit Majoran einreiben

3. mit den ungeschälten Äpfeln füllen.

4. Die Bio-Weidegans britieren und mit der Brustseite nach unten in eine Pfanne (ev. Backblech) mit etwas Wasser gegeben.

5. Bei ca. 180 C unter häufigem Begießen mit dem ausgetretenen Fett braten. Das Fett eventuell öfter abschöpfen. Damit die Haut knusprig wird, die Bio-Weidegans kurz vor Ende der Bratzeit umdrehen und bei sehr hoher Hitze im Rohr Farbe nehmen lassen. Immer wieder mit dem Bratenfett übergießen. Die Bratzeit richtet sich nach der Größe Ihrer Bio-Weidegans (ca. 1 Stunde pro kg).

Als Beilage eignen sich Serviettenknödel, Rotkraut warmer Krautsalat, und Preiselbeeren.

 

 

Rezept für Ihre Bio-Weidegans süß-sauer

Zutaten: 1 Bio-Weidegans (ohne Innereien), Salz, 3 Karotten, 1/2 Sellerie, 1 Zwiebel, 1/8 l Weißwein, Wasser, Orangensaft

*****

1. Bio-Weidegans zerlegen (2 Brustteile, 2 Haxerl) und salzen.

2. Zwiebel klein schneiden und in etwas Fett in einer großen Pfanne anbraten.

3. Geraspelte Karotten und Sellerie dazu und anschwitzen lassen. Mit Weißwein ablöschen, mit Wasser aufgießen und die Stücke der Bio-Weidegans in den Saft einlegen. Zugedeckt im Rohr bei 250 C ca. 4 Stunden dünsten.

4. Die Stücke der Bio-Weidegans aus dem Saft nehmen und warm halten. Dann den Saft pürieren mit Orangensaft aufgießen und am Herd nochmals erwärmen (nicht mehr kochen!). 

Als Beilage eignen sich Teigwaren, Serviettenknödel, warmer Rotkrautsalat, Preiselbeeren